Gefühle und andere Mediations- Monster

So, wie unsere Mediationsklienten heftige Gefühle in der Mediation erleben, geht es auch uns als Mediatoren. Blitzschnell wechseln wir von Phasen der Gelassenheit in Erschrecken, Ärger, Angst, Unsicherheit, und zurück. Jede Situation ist neu, und mit der Zeit lernen wir, damit umzugehen.

Die Prozessarbeit (nach Arnold Mindell) gibt uns Methoden an die Hand, unser Gefühlsleben zu erforschen, neue Wege zu finden, mit unseren „Monstern“ umzugehen. Wenn Sie Lust haben, mit Hilfe der Gefühlsmonster-Karten eine kleine Forschungsreise zu Ihren eigenen Gefühlen in der Mediation zu machen, sind Sie zu diesem Workshop herzlich willkommen.

files/layout/Referenten/jutta_hoech_Corona.jpg

Jutta Höch-Corona, Mediatorin und Ausbilderin BM, Idee für die  Gefühlsmonster-Karten 1996.  Neben meiner Tätigkeit als Mediatorin, Coach und Supervisorin für Mediatoren gebe ich seit einigen Jahren Seminare zur Selbststärkung und Selbstreflexion mit prozessorientierten Methoden und Umgang mit Gefühlen auf der Basis moderner Hirnforschung.